Corona: Ansteckende Kinder


Nachdem Drosten mal wieder etwas gesagt hat, was alle klassischen Medien unreflektiert posten müssen... Die Frage ist nicht, ob man bei Abstrichen von Kindern Viren findet, sondern, ob Kinder für die Gefährdeten gefährlich sind. Mal ganz davon abgesehen, dass die Sterblichkeit ja anscheinend eh nicht arg hoch ist, sind die Gefährdeten von Kindern wohl kaum arg gefährdet, wenn sie keine Lungenentzündung haben. Auch muss man berücksichtigen, dass Kinder wohl ca. 15-25 Mal weniger häufig angesteckt sind, also selbst mit gleich gefährlichen Viren wie Erwachsene nicht als gleich gefährlich gelten können.

Das sind kurz zusammen gefasst die Argumente im Artikel von Herbert Renz-Polster.

Und dass es bisher weltweit keinen dokumentierten Fall gibt, in dem ein Kind einen Erwachsenen angesteckt hat.