Trampelt Trump? Leseempfehlung!

„Das sind ja James-Bond-Szenarien“

Dringende Leseempfehlung!

https://www.dasmagazin.ch/2016/12/03/ich-habe-nur-gezeigt-dass-es-die-bombe-gibt/

… Und bitte den Ich-habe-nichts-zu-verbergen-Menschen weiterleiten oder berichten.

Eine weitere Reaktion auf diesen Beitrag: „Was kann man dagegen tun?“

Gute Frage! Ein paar Vorschläge.

Kurzfristig

  • So wenig Spuren im Internet hinterlassen wie möglich.
    • Sich so selten wie möglich mit dem Internet verbinden
    • Handy absichern
    • PC absichern

Vor allem sollte man es Google und Co. so schwer wie möglich machen. Wie geht das? Siehe meine Einträge unter Kill…, Gute Apps, Guter Service. Weiterhin von Kuketz: Minimalismus, Tschüß Datenkrake.

  • Reden, reden, reden. Mit so vielen Leuten wie möglich über politische Themen reden und sie dadurch dem einseitigen Einfluss durch Medien entziehen. Sich selbst nicht einseitig informieren, sondern vertrauenswürdige, objektive Berichterstattungen suchen, lesen und verbreiten.
  • De Maizière absetzen und durch jemanden ersetzen, der informationstechnische Kompetenzen besitzt.

Langfristig

Mündigkeit und ethische Kompetenzen bei allen Bürgern ist die Grundvoraussetzung, um den Gefahren von BigData entgegen treten zu können.

  • Das Fach Informatik als Pflichtfach für alle Schüler einführen.
    • Etwas radikaler, aber durchaus vertretbar: Es könnte am Ende der Klasse 8 eine zentrale Prüfung geben, bei deren Bestehen man einen IT-Führerschein erhält, der Voraussetzung für den Besitz eines Handys ist.
  • Das Fach Ethik stärken.
    • Das Fach Ethik auch in Klasse 5 und 6 als offizielles Fach einführen. Die frei werdenden Poolstunden könnte man dann zu Pflichtstunden im Fach Informatik umdefinieren, wodurch sich die Finanzierung doppelt lohnt.
    • Ethik als Pflichtfach für alle Schüler festlegen, und als Lehrer gut ausgebildete Ethiklehrer einsetzen.
  • The Circle zur Pflichtlektüre im Fach Deutsch machen.

circle

 

Schreibe einen Kommentar